PM: Nico Koch

Bild 2Saisonfinale ADAC MX Masters Holzgerlingen.

Am letzten Rennwochenende in der ADAC MX Masters Saison, ging es vor ca.11000 Zuschauern, auf die Motocross Traditionsstrecke in das Baden-Württembergische Holzgerlingen. In der Meisterschaft auf Platz 11 liegend sollte nun der nächste Schritt folgen. „Hoch motiviert bin ich nach Holzgerlingen angereist. Die Strecke gefiel mir und ich wollte noch unbedingt in die Top 10 der Meisterschaft.“ so das junge Talent aus Braunschweig.

Am Samstag schienen die Top 10 noch in greifbarer Nähe. Das Qualifying begann zwar eher verhalten, jedoch konnte sich Nico während eine Unterbrechung (ein Fahrer aus der Meisterschaft stürzte schwer) noch einmal auf eine schnelle Runde fokussieren. Und so hieß es am Ende Platz 6 in seiner Gruppe und Startplatz 12 in den Rennen am Sonntag. Die Weichen waren also gestellt und die Aussicht auf eine gute Platzierung konnten für den Fahrer des Teams Team „KTM Theiner Kyffindoor- MX ADAC NDS/SAe.V. nicht besser sein.

Der Start in das 1. Rennen am Sonntag verlief ebenfalls nach Plan. Nico kam als 12ter aus der ersten Runde und konnte sich in den kommenden Runden auf Platz 10 vorkämpfen. Doch leider stürzte Nico in einer engen Kurve und verlor viele Plätze. Am Ende hieß es dann leider nur Platz 21.

Mit viel Wut im Bauch wollte der talentierte Fahrer aus Braunschweig nun im 2. Lauf die nötigen Punkte holen. Ein nicht optimaler Start führte zu Platz 20 nach der ersten Runde. Dass Nico ein Fighter ist zeigten die nächsten Runden. So kämpfte er sich bereits nach der 3ten Runde auf Platz 17 vor. Leider war Nico wieder vom Pech verfolgt, als ein weiterer Fahrer in Ihn hineinfuhr und beide zu Boden gehen mussten. Von Platz 28 konnte sich Nico jedoch noch auf Platz 19 vorkämpfen. Am Ende des Renntages hieß es daher Gesamtrang 23 und Platz 13 (punktgleich mit Platz 12) in der Meisterschaft.

„In der Meisterschaft, finishte ich auf Platz 13 was ein mega – geiles Ergebnis im Jahr 2017 für mich ist aber ich wusste das noch mehr drin gewesen wäre. Dennoch bin ich mit meiner Saison überglücklich und habe mein Ziel die Top 20 erreicht. Ich bedanke mich bei allen meinen Sponsoren und Unterstützern ohne die das niemals möglich gewesen wäre!“ resümierte das 18-jährige Talent aus Braunschweig die zurückliegende Saison.

Nach der Saison heißt vor der Saison und so geht es ohne Unterbrechung in die Vorbereitung auf die anstehende Supercross Saison. Ab der kommenden Woche bereitet sich Nico bereits auf das erste SX Rennen dieser Saison, am 4./5.11.2017 im holländischen Zuidbroek vor.

Text: Steffen Klingenberg
Bild: Sandra Raditsch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s